Psychotherapie

Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal, wie es ausgeht.

Václav Havel

Was ist Psychotherapie?

Psychotherapie ist bewusste und geplante Behandlung von Leidenszuständen mit wissenschaftlich-psychotherapeutischen Methoden in einer Interaktion zwischen einem oder mehreren Behandelten und einem oder mehreren Psychotherapeut*innen.

Das klingt recht kompliziert und wissenschaftlich. Vereinfacht gesprochen ist das Ziel jeder Therapie, die Vermehrung von Glück durch den Gewinn von Wissen und Verständnis in der Handlungskompetenz und auch im Selbstvertrauen.

Was ist Systemische Therapie?

Ich biete Ihnen „Systemische (Familien-)Therapie“ an. Das ist eine von ca. 25 anerkannten Psychotherapierichtungen in Österreich. Hier wird stets auf das gesamte System und damit auf die Interaktion aller Beteiligten geachtet, ungeachtet dessen, ob es sich um eine Einzel-, eine Paar-, Mehrpersonen- oder eine Familientherapie handelt und ungeachtet dessen, ob diese Personen in der Therapie anwesend sind

Systemische Therapeut*innen führen daher die Probleme einer Person auf eine Störung im System zurück. Therapeutisch bedingte Veränderungen in einem System haben daher Auswirkungen auf alle Systembeteiligten. In der Systemischen Therapie geht man davon aus, dass jede Störung auch einen bestimmten Zweck im System erfüllt. Gemeinsam wird versucht, die Funktion der Symptome innerhalb des Systems aufzudecken.

Jeder Mensch trägt die Fähigkeit zur Problemlösung und zur Selbstheilung in sich. Im psychotherapeutischen Prozess unterstütze ich Sie dabei, diese Fähigkeiten zu aktivieren. In der Systemischen Therapie stehen die Ursachen des Problems nicht unmittelbar im Vordergrund, als vielmehr die Wechselwirkung zwischen dem System und den verborgenen Selbstheilungskräften ergründet wird.